Pflanzen- und Wiesenrückschnitt im Spätherbst

Pflanzen- und Wiesenrückschnitt im Spätherbst

Wenn unser Park auf Schloss Dennenlohe langsam seine Pforten schließt, geht es teilweise den hohen Wiesen „an den Kragen". Es wird noch einmal ausgiebig gemäht, damit im kommenden Frühjahr die Camassia (blaue und weiße Prärielilien) sowie die Schneeglöckchen und Krokusse nicht untergehen oder im schlimmsten Fall gleich mitabgemäht werden. Einige Wiesenbereiche bleiben jedoch auch über den Winter stehen, damit die verpuppten Schmetterlinge im hohen Totgras überwintern können. Wenn alles abgemäht wird, gibt es nämlich für die Schmetterlingskokons keine oder kaum eine Möglichkeit zu überwintern. Nur 6 von 180 Schmetterlingen überwintern als Falter, der Rest in Kokons oder als Ei, ein- bzw. angesponnen an Pflanzenteilen und hohen Gräsern, die immer weniger zur Verfügung stehen. Wir wollen in unserem Park Flora und Fauna ganzheitlich verstehen, deshalb ist uns das sehr wichtig.

„Meine Meinung"
Warum schneide ich gerne während der Frostzeiten abgestorbene Rhododendronäste oder Obstbäume zurück? Bei kaltem Wetter gibt es keine Pilzerkrankungen, daher ist diese Jahreszeit ideal, obwohl es auch andere Meinungen gibt, die davon abraten. Angeblich können sich Wunden an den Ästen dann nicht mehr so gut verschließen. Meine Erfahrungen sind da jedoch andere. Auch Ahorn, Robinien oder Birken, also alle Frühaustreiber, schneide ich immer bei Frost. Bei einem späteren Schnitt verlieren sie zu viele Nährstoffe durch den austretenden Saft.

„Weniger ist mehr!"
Immer wieder werde ich von Gartenfreunden gefragt, wie viel man im Spätherbst zurückschneiden soll? Ich halte hier mich eher ans Motto „weniger ist mehr" und konzentriere mich eher auf die abgestorbenen Äste und Zweige, die keine Blätter mehr haben und keine Früchte mehr tragen. Wird das sogenannte „Totholz" nicht geschnitten, drohen bei Sturm Brüche der Äste oder auch Pilzbefall.

Ansonsten wünsche ich Ihnen noch viel Freude in Ihren Gärten, auch in den kälteren Monaten des Jahres. Für mich gilt ohnehin, dass mein Garten zu jeder Jahreszeit seine ganz besondere Faszination ausübt und ich denke, dass viele von Ihnen das ähnlich sehen.


Baron Robert von Süsskind
VIKING Garten-Experte

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK