Mulch-Mähen - Gut für die Umwelt

Mulch-Mähen

Beim Mulchen werden die abgeschnittenen Grashalme durch eine spezielle Führung des Luftstromes im Mähdeck mehrmals geschnitten, es entstehen kleine Grasstücke, die dann zwischen den Grashalmen auf den Boden rieseln und dort verrotten. So werden dem Boden wieder genau jene Nährstoffe zurückgegeben, die von der Rasenpflanze beim Wachstum entnommen wurden.

Das Rasenmähen mittels Mulch-Mähprinzip bringt einige wesentliche Vorteile mit sich. Durch das Mulchen, bzw. durch die Schnittgut-Rückführung fällt zum einen die Entsorgung des Schnittguts weg, zum anderen ersetzt es das Düngen mittels chemischer Präparate.

Durch die organische Bindung des Stickstoffs im Mulch-Material wird eine Auswaschung verhindert. Die Nährstoffe werden langsam, nachhaltig und gleichmäßig freigesetzt. Und es werden erhebliche Düngermengen eingespart – das schont die Umwelt und die Geldbörse.

VIKING Rasenmäher lassen sich ohne Grasfangkorb durch einsetzen eines Mulch-Keils und montieren eines Mulchmessers schnell zu Mulch-Mähern umrüsten. Zudem bietet VIKING noch zahlreiche Modelle der Mulch-Mäher Serie R an, die als Mulch- und Seitenauswurf-Mäher eingesetzt werden können.

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK