zurück

Mein perfekter Garten

Mein perfekter Garten

Der perfekte Garten, das ist einzig und allein mein Garten – der Ort, an dem ich gearbeitet, gepflanzt, gesät und gegossen habe, wo ich durchatmen und zur Ruhe kommen kann. Ein Ort, der genug Platz bietet, um Freunde zu empfangen und die Haustiere herumtoben zu lassen …

Mein perfekter Garten ist ein gelungener Mix aus immergrünen Pflanzen, die so geschnitten sind, dass sie zu jeder Jahreszeit die Grundstruktur des Gartens bilden, aus blühenden Gewächsen in ihrer ganzen Farbenpracht, aus Sträuchern, deren Früchte nur darauf warten, gepflückt zu werden, und schmackhaften Gemüsesorten. Am meisten liebe ich es, mir schon alles auszumalen, bevor ich überhaupt aktiv werde. Jetzt kann es losgehen ... die Samen und die Pflanzen sind da, die Geräte liegen bereit.

Der Boden wird zunächst viele Stunden lang bearbeitet, gedüngt und von allem Unrat befreit. Dann kommt der magische Moment: Alle Neuankömmlinge werden nun meinem geliebten Garten anvertraut. Ja, ich weiß schon. In dieser Umgebung wird es natürlich nicht allen gefallen, auch wenn ich Sorten ausgewählt habe, die gut zum Klima, zum Boden und zum jeweiligen Standort passen. Einige werden außerordentlich gut gedeihen und man muss schon sehr genau darauf achten, dass jede Pflanze den richtigen Platz findet. Mit der Heckenschere bremse ich die allzu Ehrgeizigen, gebe den Schwächeren wieder Spielraum und achte dabei stets auf die Fruchtknospen…

Mit der Hacke lockere ich den Boden auf, ziehe kleine Furchen in die Oberfläche, damit das Wasser besser eindringen kann (denn einmal Hacken spart zweimal Gießen) und entferne das noch kleine Unkraut, damit es später nicht meine Saaten verdrängt. Ich ziehe die Einfassungen nach, denn ich liebe es, wenn alles gepflegt aussieht. Diese sind ein idealer Rahmen für üppig wachsende Pflanzen und lassen den Rasen darüber hinaus wunderbar zur Geltung kommen.

Mein Garten soll natürlich auch eine Wasserstelle haben, die sich perfekt einfügt – so, als ob es ein natürliches Gewässer wäre, nicht zu groß, aber groß genug, um sowohl Blumen als auch einheimischen Tiere wie Vögeln einen natürlichen Lebensraum zu bieten. Das wäre tatsächlich ein kleines Fleckchen unberührte Natur, verborgen irgendwo in meinem Blumengarten, nicht allzu weit vom Gemüsegarten entfernt…

Dort ist er, mein perfekter Garten, auf einem kleinen Stück Erde, wo alle meine liebsten Pflanzen wachsen, sei es wegen ihres Duftes, ihrer Farbe oder ihres Geschmacks, wo eine gewisse Harmonie zu spüren ist und wo ich jeden Tag aufs Neue Lust bekomme, meiner großen Leidenschaft – der Gartenarbeit – nachzugehen. Weil mein perfekter Garten von heute offensichtlich nicht von morgen ist!

Caroline Géneau

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK