Zurück

Gartenreisen – voll im Trend!

Südengland, Cornwall reisen, Gartenreisen

Gartenreisen – voll im Trend!

Immer mehr und mehr Menschen begeistern sich für Besuche herrlicher Gärten und verbringen ganze Urlaube in den grünen Oasen. Die Angebote der Reiseanbieter in diesem Bereich erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Gartenreisen sind definitiv „in".

Die Motive für eine Reise „ins Grüne" können durchaus unterschiedlicher Natur sein – Ruhe suchen, der Hektik des Alltags oder der oftmals stressigen Berufswelt entfliehen, aber auch Inspirationen und Ideen für den eigenen Garten sammeln.

Meine Familie und ich fahren seit rund 15 Jahren jeden Winter mit unseren zwei Kindern und sechs Hunden nach England, Wales oder Schottland und begeben uns auf Gartentour durch fremde Gärten, um neue Ideen und seltene Pflanzen für unseren eigenen Park zu finden. Ich gebe zu – von vielen wurden wir damals belächelt und für verrückt erklärt. Heute ist die Situation eine gänzlich andere und wir haben viele Nachahmer gefunden.

„Auf der Jagd nach Pflanzenraritäten"
Viele freuen sich auch, botanische Raritäten zu entdecken, die in den eigenen Breitengraden nicht so leicht zu finden sind. Manche, wie wir, nutzen dabei Chancen auch, um eigene Sammlungen zu ergänzen. Hier entwickle ich mitunter einen gewissen „Jagdtrieb".

Oft werde ich nach Tipps für Besuche von Gärten gefragt. Eine schwierige und sehr persönliche Frage. Wir waren – wie gesagt – restlos begeistert von den Garten- und Parkbesuchen auf den britischen Inseln. Ein persönlicher Favorit ist für mich der „Hidcode Manor Garden" in der englischen Grafschaft Gloucestershire, der 1907 vom amerikanischen Gartenplaner Lawrence Johnston angelegt wurde. Nachhaltig beeindruckt in diesem ca. 4 Hektar großen Garten haben mich dort vor allem die verschiedenen „Gartenzimmer" („Outdoor Rooms"), die Sichtachsen („Vistas"), die kunstvoll geschnittenen Topiari-Pflanzen sowie die roten Staudenbeete („Red Borders"). Prädikat sehenswert! „Hidcote Manor Garden" war – für mich wenig verwunderlich - Vorbild für zahlreiche andere Gärten. Ich durfte hier sogar einige Wochen mitarbeiten, was für Nicht-Engländer sehr unüblich ist und eine große Ehre für mich war.

Ein weiterer meiner absoluten Lieblingsgärten ist der „Trebah Garden" in Cornwall. Dort gibt es atemberaubende, meterhohe Gunnera. Die Parkwege ziehen sich entlang von wahren Schluchten, die zum Meer führen und an deren Hängen eine üppige Vegetation wuchert. Dank des durch den Golfstrom milden Klimas ist es hier möglich auch subtropische Gewächse ganzjährig zu kultivieren.

Ich muss mich an dieser Stelle einbremsen - englische Gärten fielen mir jetzt noch viele ein, was hier den Rahmen sprengen würde. Noch ein Tipp außerhalb Europas: Sollten Sie als gartenliebender Mensch einmal Südafrika bereisen, lege ich Ihnen noch einen speziellen Garten ans Herz: Den Botanischen Garten von Stellenbosch. Hier dürfen Sie jedoch auch vor insektenfressenden Pflanzen nicht zurückschrecken. Wenn es allerdings doch Europa sein sollte, empfehle ich natürlich auch meinen Schloss-Park Dennenlohe im deutschen Mittelfranken!

Gartenreisen stehen für mich für Erholung, Kreativität, Inspiration und Faszination. Vielleicht haben auch Sie einmal die Lust anstatt der vielzitierten „Fahrt ins Blaue" eine „Fahrt ins Grüne" anzutreten. Sie werden es nicht bereuen!

VIKING Garten-Experte
Baron Robert von Süsskind

 

Links:
http://www.nationaltrust.org.uk/hidcote/
http://www.trebahgarden.co.uk/
http://www.stellenbosch.travel/what-to-do/attractions-activities/botanical-garden
http://www.dennenlohe.de

Cookies auf dieser Seite

Wir nutzen Cookies um Ihnen eine bessere Leistung und ein besseres Erlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren ohne Ihre Einstellungen zu ändern, nehmen wir an, dass Sie der Nutzung dieser Cookies zustimmen. Um mehr über die Verwaltung von Cookies zu erfahren, klicken Sie hier.

OK